Persé – Buhmann

Ich bin der Erde überdrüssig, der Menschen
Des Gewirrs ihrer Leben in dem ich mich verfange


Jahrhundert Brände, Jahrhundert Flut (Buh)
Krass geblendet, wer den Grund noch sucht
Doch Grund genug für quere Denke bunter Hools
Sie stehen an der Tränke, spucken Blut (Pfuh)
Ich glaub die Mayas haben sich um zehn Jahre verrechnet
Die Menschheit hat sie erlebt, die letzte Jahrtausendwende
Lieber verbrannte Erde, bevor wir noch andere Sterne opfern
Saß seit Jahren auf gepackten Koffern (Seit Jahren)
Und seh‘ jetzt von hier oben wie alles kaputt geht
Aber hab Popcorn und Cola und Brille für 3D (Und 4K)
Und die Welle der Verwüstung zieht durchs Land
Endlich Zugzwang, mit besten Grüßen vom Buhmann

Was ein Zustand, keine Substanz
Alle Produkte des Umstands
Opferkultur kommt immer noch gut an
Sieh dein Ende in den Augen des Buhmanns

Buhmann
Buh Buh
Buhmann
Buh Buh
Buh Buh
Buh Buh
Opferkultur kommt immer noch gut an
Sieh dein Ende in den Augen des Buhmanns

Der Sündenbock, die Rolle meines Lebens
Was gibt es schöneres, yoa, als seinen Traum zu leben
Auch ich bet‘ zu Gott, zum Gott des sauren Regens
Unkraut vergeht nicht, hab’s mit eigenen Augen gesehen, zig
Zombies unterwegs, war fast Einer von Ihnen
Sie kreuzten meinen Weg, doch konnte den Keimen entfliehen
Mische Sprite mit dem Lean, mach ’nen Molotov draus
Die Lunte brennt, sag Bescheid wenn du Follower brauchst (Huh)
Erfolg und Applaus, Clickbait um jeden Preis
Verlor’n wer vertraut, steh’n am Abgrund wie Edelweiß
Wer tritt wen, kein versehen, ich zieh mir den Schuh an
Und verbleibe mit besten Grüßen, der Buhmann

Was ein Zustand, keine Substanz
Alle Produkte des Umstands
Opferkultur kommt immer noch gut an
Sieh dein Ende in den Augen des Buhmanns

Buhmann
Buh Buh
Buhmann
Buh Buh
Buh Buh
Buh Buh
Buhmann

Vielleicht steckt hinter der Welt kein Plan
Vielleicht geschieht alles ohne Plan
Eine Uhr ohne Uhrmacher
Es ist zu spät
Das war es schon immer
Das wird es immer sein

Nach oben scrollen